header image
 

Coaching bei Handlungsstörungen (Prokrastination)

Handlungsstörungen können verschiedene Ursachen haben.

Auf der Ebene der Zielformulierung können unklare oder ambivalente Ziele blockieren.

Auf der Ebene der Fertigkeiten stehen Fragen wie: Wie kann ich mich gut strukturieren? Welche Methoden benötige ich zur Umsetzung der Anforderung? Wie liegen meine Prioritäten? Probleme im Selbst-/Zeitmanagement sind hier mögliche Faktoren, die das Erreichen der vorgenommenen Ziele behindern.

Auf der dritten Ebene können psychische Faktoren hinzukommen: Angst zu Versagen, Unsicherheit bezüglich der eigenen Fähigkeiten, Energielosigkeit, Angst, ein Risiko einzugehen, Ärger über Anforderungen, Schutz des Selbstwertes vor Verlust.

Jeder Klient hat hier seine individuelle Lerngeschichte, bei der auch Faktoren aus mehreren Ebenen zusammenkommen können, die es im Rahmen des Coachings herauszuarbeiten gilt. Es kommen systemische, verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologische Psychotherapie-Techniken zur Anwendung.